CreJo auf dem Kirchentag 2017

           WOW, Berlin was war denn das!!! Was für eine unglaubliche Stadt und was für ein Kirchentag. Vom 24. bis 28. Mai haben wir uns von CreJo mit 60 Leuten auf den Weg gemacht und nun kommen wir mit vielen Eindrücken müde und glücklich zurück. Untergebracht waren wir in Lichtenfelde in der Max-von-Laue-Schule und jeden morgen ging es in diese riesige Stadt und zu den zahlreichen Aktionen und Events.

Unsere Füsse qualmen, der Kopf ist müde und das Herz über und über mit Liebe und Glück. Diese Gemeinschaft auf den Kirchentagen ist immer eine ganz Besondere und auch dieses Mal wieder war es ein wahrer Segen. Unsere Gruppe hat sich zusammen getragen, gestärkt, achtgegeben auf jeden und ist verdammt nah zusammen gewachsen.

Sei es das morgendliche Grüßen und auf den Wege machen, die gemeinsamen Checkpoints oder gerade die abendliche Flurandacht um Mitternacht im Quartier. Diese Momente zusammen haben uns reichlich beschenkt und zusammengeschweißt.

  Eines der Highlights war vor allem unser Jugendgottesdienst am Samstag morgen um 11 Uhr in der St. Lukas Kirche am Zentrum Jugend. Lang hatte das Team geplant und Band, Chor, Moderation, Prediger, Anspieltruppe, Liturgen und das Medienteam sich vorbereitet und den Kopf zerbrochen. Aber es hat sich sowas von ausgezahlt. Leider war die Kirche viel zu klein und wir konnten nur mit viel Improvisation 250 Besuchern einen Platz ermöglichen.

   Viele haben sich in die Tür gedrängt oder sogar auch auf dem Bürgersteig ausgeharrt. Wir sind unendlich dankbar und beseelt, dass jedes Wort, jeder Ton und alle Gedanken, die wir uns gemacht hatten, ihren Raum bekamen und jeder Gottesdienstbesucher berührt wurde. Wir arbeiten in den nächsten Tagen mit Hochdruck dran euch diesen Moment noch per Video oder einem weiteren Heimgottesdienst zugänglich zu machen.

      Punktum, es war der Wahnsinn und wir kommen nun Heim und bringen den Kirchentag nach Dortmund (2019). Ein paar weitere Eindrücke könnt ihr auch dem Presse Artikel entnehmen: https://www.waz.de/staedte/witten/wittener-jugendliche-musizieren-auf-dem-alex-id210708327.html

Jetzt hauen wir uns erst mal auf´s Ohr und träumen süß von Currywurst, starken Diskussionen, importierenden Künstlern, einer facettenreichen Stadt, tollen Begegnungen, neunen Freunden, aufredenden Orten und alle dem was vielleicht gerade zu kurz kam oder im Kleinen geschah. DANKE! Over and out, Berlin ick lieb dir, AMEN 😀 <3

Kommentar verfassen