Alle Beiträge von Lena Schubert

Das Team steht – Roderesch 2018

Da war richtig Leben inna‘ Bude! An diesem Wochenende fand in Hattingen das erste Roderesch-Planungs-Wochenende für 2018 statt.

 

Die Kurzfassung: Geiles Team, leckere Burger, Reflexion und Erwartungen, verrückte Spiele (ihr habt ja keine Ahnung, welch‘ omminösen Geräusche man macht, bei dem Versuch, klanglich „Schmelzkäse“ oder „Martin Luther“ darzustellen… 😀 #insider ), neue Forces, Diskussionen, lustige Videos, kreative Ideen, und und und.

So viel sei schon verraten: Es wird sich nichts gravierendes ändern, und doch irgendwie schon. Wir haben Bock auch in diesem Jahr eine richtig geile Konfirmanden-Freizeit auf die Beine zu stellen – die Vorbereitungen haben nun begonnen! Wir freuen uns auf die nächsten Planungs-Monate und natürlich auf die Freizeit. 🙂

Das Team.

Tag 1: Wir belagern Roderesch

7:30 Uhr- puhh ganz schön früh für einen Tag in den Ferien und was machen wir? Sitzen im Bus nach Roderesch, für einige von uns schon das zweite Zuhause. Nach einer sehr entspannten Busfahrt, haben uns die Vorfahrer mit dem Wobble (Crejo-Tanz)empfangen.

 

 

 

 

 

Was machst Du am Besten, wenn du an einem neuen Ort bist? Richtig, du erkundest das Gelände, zusammen mit Björn. Anschließend wurde es Zeit die Zimmer zu beziehen.

Die Homies, haben ihren Zimmern eine Haus Führung gegeben und die food& facility Force hat uns ein paar Snacks zur Verfügung gestellt.

Nachdem wir uns ein bisschen einleben und unsere Zimmergenossen etwas besser kennenlernen konnten, haben wir auch alle anderen besser kennengelernt, indem wir Spiele gespielt haben. Diese mussten leider nach Drinnen verlegt werden, da das Wetter nicht mitgespielt hat. Wir hatten trotzdem sehr viel Spaß.

Im Anschluss haben wir nochmal Zeit bekommen unsere Zimmer herzurichten, um uns Wohlzufühlen. Am späten Nachmittag ging es, mit dem nächsten Programmpunkt weiter ,, das Chaosspiel”.

Um 18:30 gab es dann endlich das lang ersehnte Abendessen. Es wurde vom tollen Team Ratatouille mit Spätzle zubereitet. Gut gesättigt ging es dann rüber in die Workshops die, die Highnoon Force sich id eenreich überlegt hat. Der Tag neigte sich dem Ende zu und die Abendandacht stand an. Nach dieser wunderschönen gemeinsamen Runde ging es dann für uns in die erste Homiezeit wo wir die Homies besser kennenlernen konnten.

Nun gehen auch bei uns die Lichter aus und wir fallen in schöne Träume.

     

Farewell-Gottesdienst: Der Countdown läuft…

Samstag, 18 Uhr: Das Team ist startklar, und sowas von bereit!
Gestern haben die Konfis im Farewell Gottesdienst in Niederwenigern ihre Homies kennen gelernt. Aber nicht nur das: Es war ein Auftakt für die anstehende Roderesch-Konfi-Freizeit, wie er besser nicht hätte sein können. Neben den Konfis und Konfi+, waren auch deren Eltern zahlreich vertreten, um sich berieseln zu lassen von Eindrücken und Informationen um Roderesch. Alle hatten die Möglichkeit, mehr über die Organisation der Freizeit zu erfahren, und welche Gesichter in diesem Jahr so hinter dem Ganzen stecken.
Dafür haben sich alle „Forces“ kreativ vorgstellt, und erzählt, was sie sich so Cooles für die Freizeit überlegt haben (natürlich ganz ohne zu viel zu spoilern 😉 ). Aber natürlich war auch die Freizeitleitung und der Pfarrer beteiligt. Die Band Lekkerkerk probte den ganzen Tag, begleitete den Gottesdienst musikalisch und wird auch in Roderesch ihre Töne klingen lassen. Am Ende des Farewell’s ging natürlich auch niemand ohne Segen durch die Kirchentür.
Es war ein toller Abend, und wir sind uns sicher: Die nächste Woche wird für Einige ein unveressliches Erlebnis, mit vielen Eindrücken, Abenteuern, Spaß, neuen Freunden, und der ein oder anderen Erkenntnis; für Teilnehmer, Teamer und Hauptamtliche gleichermaßen.

Im Anschluss sind alle Teamer nach Hattingen gefahren, um den Hänger mit allerlei verschiedenem Zeugs zu beladen und die restlichen Vorbereitungen zu treffen.
Es war ziemlich anstrengend, aber auch sowas gehört nunmal dazu.
Morgen geht es dann für die vorfahrenden Teamer richtig los, und am Dienstag sind wir komplett. Wir freuen uns auf Roderesch und eine sehr tolle Zeit.

PS: Auf diesem Blog wird es übrigens täglich (oder besser gesagt „nächtlich“) etwas von uns aus Roderesch zu lesen geben. Also: Schaut doch ab und zu mal rein!

Das Team ist bereit!

Die Konfirmandenfreizeit steht unmittelbar bevor, 2 Wochen noch und dann geht es für uns Richtung Roderesch. Am vergangenen Wochenende haben sich die Teamer zu einem letz-ten Planungswochenende getroffen, um die Freizeit für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis zu gestalten. Das bedeutet, dass jede Force in die finale Planungsphase gegangen ist. Das war aber natürlich nicht alles: Jede Force musste eine kleine Präsentation vorbereiten, um die Investoren, auch Freizeitleitung genannt, mit ihren Konzepten zu über-zeugen. So stellte beispielsweise die „Techno-Force“ ihr brillantes und hochmodernes technisches Equipment vor, oder die „Food- and Facility-Force“ ihr „ausgeklügeltes Rotationssystem“, um eine stressfreie und gerecht aufgeteilte Arbeit zu gewährleisten. Nachdem dann alle ihren Investor überzeugt hatten, war die Planung natürlich noch längst nicht vorbei. Aber wir wollen ja noch nicht zu viel verraten… Nur so viel: Auch in diesem Jahr wird es mit ziemlicher Sicherheit wieder eine grandiose und abwechslungsreiche Konfi-Freizeit. Wir haben BOCK!
Nach dem Besuch im obligatorischen Gemeinde-Sonntags-Gottesdienst (natürlich alle TOPFIT und gar nicht müde… ;-)) neigte sich unser Planungswochenende dann auch dem Ende, und wir sind als Team noch mal ein gewaltiges Stückchen stärker geworden. Roderesch kann kommen!

Und hier stellt sich nun das gesamte Team einmal vor: