Alle Beiträge von Paul Funda

Der MITTWOCH kann’s kaum erwarten!

Der Herbst ist in vollem Gange: Die Wälder sind bunt, es wird früh dunkel und das Wetter wird stürmischer. Was folgt bekanntlich auf den Herbst? Die Adventszeit! Natürlich freuen wir alle uns auf diese ganz besondere Zeit im Jahr. CreJo beginnt diese Woche sich darauf einzustimmen und startet mit dem entspannten Weihnachts-Programm am MITTWOCH.
Diese Woche wird unsere Plätzchen-Künstlerin Ami mit uns backen und erste (Weihnachts-) Plätzchen kreieren. Natürlich werden auch die Konfis wieder mit einer spannenden Unterrichtseinheit versorgt. Danach folgt wie gewohnt eine schöne, gemütliche Andacht und leckeres Essen.
Euch erwartet ein schöner MITTWOCH in der Johannes Kirchengemeinde in Hattingen.

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr  Plätzchenbäckerei & Konfi
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)

21:00 Uhr  Ende

Der Herbst ist da!

Neue Woche – neuer MITTWOCH! Wir freuen uns wieder einmal auf ein buntes, spannendes Programm in der Johannes Kirchengemeinde in Hattingen:
Unsere beiden Sunshine-Boys Schulti & Leon werden mit uns durch die herbstliche Südstadt ziehen und laden uns auf eine Runde Cross-Boule ein. Für alle die sich jetzt fragen, was das ist, die einfache aber beste Antwort: Lasst euch überraschen – es macht Spaß! Natürlich treffen auch die Konfis sich wieder, denn auch für sie wurde ein tolles Programm vorbereitet. Im Anschluss treffen sich wie gewohnt alle zu einer schönen Andacht und leckerem Essen von unserem Kochteam.
Kommt vorbei – wir freuen uns auf Euch.

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr  Cross-Boule & Konfi
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

P.S.: Alles findet diese Woche wieder in der Kirche OBEN statt!

Reformatiween & das große Wiedersehen

Die Herbstferien sind vorbei und CreJo ist schon wieder im Modus: Gerade ist Roderesch geschafft, und schon steht der CrossCape Room bevor. Und natürlich darf auch unser MITTWOCH nicht fehlen!
Wir laden euch diese Woche in die Johannes Kirchengemeinde nach Hattingen ein. Es wird genug Zeit geben sich nach den Ferien wiederzusehen, ordentlich zu quatschen und Spaß zu haben. Wir werden passend zum Reformation-Tag Besuch von der Mona Kürbis bekommen, die uns zeigt sie man ordentlich Kürbisse schnitzt. Außerdem gibt eine schöne Andacht und unser Meisterkoch Markus hat passend zu Halloween für uns in der Küche gewerkelt. Natürlich sind auch alle Konfis wieder willkommen – ihr könnt mit uns die Kürbisse bearbeiten. Also wieder einmal ein runder, schöner Tag.
Außerdem bekommt ihr alle Infos für die Sonntag anstehende Anmeldungen zur Norwegen-Freizeit 2019. Also kommt vorbei – es lohnt sich!

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr  Kürbisschnitzerei, Wiedersehen & Bandprobe
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

P.S.: Alles findet diese Woche in der Kirche OBEN statt!

NRWGN’18-Nachtreffen, Konfi & Bartik

Die Norwegenfreizeit liegt schon einige Tage zurück und endlich ist es Zeit für das langersehnte Wiedersehen: Das Nachtreffen diese Woche beim MITTWOCH. Doch nicht nur die CreJo-Norwegen-Menschen kommen diese  Woche auf ihre Kosten. Es erwartet euch mal wieder ein fettes Programm in der Johannes-Kirchengemeinde Hattingen.
Laura und Hannah werden mit uns bartiken. Lagerfeld und Armani können einpacken gegen die beiden jungen Talente… Designd mit ihnen eure eigenen Shirts oder alles andere was so weiß ist. Bringt dafür bitte ein weißes Kleidungsstück mit!
Natürlich sind auch die Konfis wieder herzlich willkommen: Maik und sein Team haben wieder mal etwas schickes für euch vorbereitet. Im Anschluss gibt es dann mit allen zusammen leckere Kürbissuppe von Markus für 2€. Danach startet dann das Norwegen-Nachtreffen mit Fotorückblick jede Menge Spaß!  Daran darf aber natürlich jeder und jede der oder die möchte teilnehmen. Kommt einfach vorbei und feiert mit uns ein Wiedersehen beim MITTWOCH!

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr  Bartik, Konfirmandenunterricht & Bandprobe
18:45 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
19:00 Uhr  Norwege-Nachtreffen

21:00 Uhr  Ende

Alle die bartiken wollen: Bitte bringt euch ein weißes Kleidungsstück (am besten eignen sich T-Shirts) mit!

Nerf Battle in Johannes

Inzwischen tickt unsere innere CreJo-Uhr wieder ganz vernünftig, weshalb wir wissen: Ein neuer MITTWOCH steht an! Wir haben die große Ehre, dass unser allseits beliebter Schlagzeuger nicht nur unfassbar gut trommelt, ein sehr charmanter, gutaussehender junger Mann ist und dazu auch noch gut riecht, nein, er ist in seinem früheren Leben auch Revolver-Held im Wilden Westen gewesen. Diese Woche präsentiert Freesie uns seine Skills an der Nerf-Gun und läd zum großen Battle in die Johannes Kirchengemeinde Hattingen.
Parallel dazu treffen sich natürlich alle Konfis wieder mit Maik & Team und starten so richtig in das Konfi-Jahr. Im Anschluss gibt es wieder für alle eine gemeinsame Andacht und optional leckeres Essen von unserem Meisterkoch.
Kommt vorbei – es wird gut!

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr  Nerf-Battle, Konfirmandenunterricht & Bandprobe
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

CreJo Slam „Back to the words“ | Part 7

Der Hattinger Poetry Slam „back to the words“ geht in die nächste Runde. Die Sommerpause ist vorbei und natürlich haben wir nicht faul herumgelegen, sondern eine weitere wunderbare Ausgabe unseres geliebten Slams vorbereitet. Mit am Start sind dieses Mal Jasmin Sell, Lukas Knoben, Freddy Allerdisse, Niko Sioulis, Malte Küppers und Vivien Müggenburg. Ein echtes Aufgebot an Poeten, die allesamt und Ruhm, Ehre und den ein oder anderen – bald schon legendären – Preis zu wetteifern.

Nicht fehlen an diesem Abend darf natürlich auch unser geschätzter Moderator Pascal „Callie“ Kreuch, der wie gewohnt chaotisch, aber umso sympathischer durch den Abend führt. Los geht es um 19 Uhr in der Johannes Kirchengemeinde Hattingen. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5€. Gegen kleines Geld gibt es wie gewohnt Kaltgetränke und Schnacks zu erwerben.

Wir freuen uns auf euch!

Endlich wieder MITTWOCH: Das große Filmquiz!

Die Sommerferien sind geschafft. Endlich sind die anstrengendsten sechs Wochen des Jahres geschafft. Diverse Urlaube, die Norwegenfreizeit und ewig lange Tage voller Langeweile und Nixzutunhaberei liegen hinter uns… Endlich wieder Schule! Moment, endlich wieder Schule!?
CreJo ist auch längst zurück im wunderbaren Alltag angelangt und freut sich nun auf den ersten MITTWOCH nach den Ferien – das große Wiedersehen steht an. Kommt vorbei, berichtet von euren Ferien und lasst uns feiern, dass die große CreJo-Familie wieder vereint ist.
Natürlich starten wir auch direkt mit einem echten Programm-Highlight: Unsere Cineasten Max & Kevin geben sich die Ehre und bescheren uns ein wunderbares trashiges Filmquiz. Außerdem begrüßen wir den neuen Konfirmanden-Jahrgang. Freut euch auf ein schönes Jahr mit uns! Natürlich gibt es auch wieder eine Andacht und, wie sollte es anders sein, leckeres Essen – für alle die mögen.
Ihr seid herzlich willkommen in der Johannes-Kirchengemeinde Hattingen! Wir freuen uns ab 17 Uhr auf euch!

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr  Filmquiz, Konfirmandenunterricht & Bandprobe
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

Unser letzter Tag in Knaben // Norwegen 2018, Tag 14

Aloha,

heute war unser letzter komplette Tag in Knaben. Nach dem Frühstück hatten wir eine Homezone. In den Homezones haben die Zimmer mit ihren Homies Zeit, sich mit bestimmten Themen zu beschäftigen.

In dieser Homezone hatte mein Zimmer jedoch etwas Anderes vor: Wir wollten Knaben von Plastikmüll in der Natur befreien. Also hatte Rooney, unser Homie, Handschuhe und Mülltüten dabei und wir gingen direkt los. Nach 1 ½ Stunden waren zwei große Müllsack voll. Es war erschreckend, wie viel Plastikmüll der Mensch in die Natur wirft und wie schnell altes Plastik bei einer Berührung in winzige Teile zerbricht. Mir persönlich hat die Aktion erneut gezeigt, wie massiv der Mensch die Natur verschmutzt und dass wir alle mit wenig Aufwand etwas dazu beitragen können die Natur von Müll zu befreien.

Nach unserer Homezone gab es Mittagessen. Es war wieder super lecker und für jeden etwas dabei. Heute gab es Bulgur mit gefüllter Paprika und Putengeschnetzeltes (danke an die Küche).

Heute hatte ich Spüldienst. Aber Spülen muss nicht langweilig sein. Mit der richtigen Musik und einem guten Team hat man die Arbeit schnell erledigt und es macht dabei sogar etwas Spaß

Nach der Mittagspause gab es eine offene Einheit. Heute gab es in der offenen Einheit ein paar Angebote. Lönie ging mit ein paar Leuten wandern. Laut Berichten war der Ausblick und auch die gesamte Wanderung fantastisch. Eine weitere Gruppe ging in die Kapelle, um diese für den Abschlussgottesdienst am Abend herzurichten. Außerdem ging Henrike mit ein paar Leuten in die Kapelle um zu musizieren.

Mit Henrike haben wir mehrere Lieder für den GoDi am Abend vorbereitet. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Es ist immer wieder etwas Besonderes mit Leuten, die man meistens erst auf der Freizeit kennengelernt hat, innerhalb von kürzester Zeit mehrere Lieder einzuüben und am Ende das Ergebnis zu sehen.

   

Andere Teilnehmer haben die freie Zeit einfach genutzt um schon einmal die Koffer zu packen oder sich einfach mal ein bisschen auszuruhen.

Nach der offenen Einheit gab es Abendessen.

Es schmeckte erneut sehr lecker. Aber die Stimmung war beim Abendessen anders, denn jedem wurde bewusst, dass es das letzte Abendessen in Knaben sein wird.

   

Als letzten Programmpunkt gab es den Abschlussgottesdienst. Es ist immer etwas ganz besonderes den letzten Gottesdienst mit der ganzen Gruppe in der kleinen und gemütlichen Kapelle von Knaben zu feiern. Es gab das Abendmahl, wir haben einen Freizeitrückblick gesehen und man konnte sich, sofern man es wollte, segnen lassen.

Man hat auf die letzten zwei Wochen zurückgeblickt. Knaben ist ein ganz besonderer Ort. Hier muss man sich nicht verstellen und jeder wird so akzeptiert wie er ist. Wir haben unsere Stärken und Schwächen kennengelernt. Wir sind alleine oder mit Freunden auf die Freizeit gefahren und kommen als eine Gemeinschaft zurück, wir haben neue Freundschaften geschlossen und wissen, dass wir Freunde haben, die immer für einen da sind.

Ich denke jeder wird die letzten zwei Wochen lange in Erinnerung bewahren.

Danke an das gesamte Team, die die Freizeit seit mehreren Monaten geplant hat. Es ist nicht selbstverständlich seine Freizeit zu opfern, um Jugendlichen so etwas zu ermöglichen. Die Teamer waren immer für einen da und haben auch mal Quatsch mitgemacht.

Und einen besonderen Dank möchte in an Paul Funda richten. Er ist wirklich eine sehr gute Freizeitleitung und hat sehr viel Energie in diese Freizeit gesteckt.

Morgen geht es dann los auf den Heimweg nach Hattingen. Viele sind ein bisschen traurig Abschied nehmen zu müssen, aber die letzten zwei spannenden und anstrengenden Wochen geben uns eigentlich keinen Grund traurig zu sein. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und auf weitere coole Aktionen von Crejo.

Und zu guter Letzt, möchte ich meinem Zimmer danken. Ihr seid einfach die Besten. Ohne euch wäre die Freizeit für mich nicht das, was sie ist.

Yannick aka. Freesie

             

Knaben 2018 – läuft bei uns!

Sonne, Wanderung und ein Elch in Knaben // Norwegen 2018, Tag 13

Die laute Musik riss uns aus den Träumen und plötzlich waren wir hellwach. Um uns herum versammelten sich die Teamer mit schrillen Kostümen und bunten Lichtern. Nach einigen Minuten feiern verließen uns Teamer und zogen zum nächsten Zimmer. Die Nacht verlief des Weiteren ruhig doch der nächste Streich ließ nicht lang auf sich warten. 

Als die Sonnenstrahlen uns wach kitzelten machten wir uns auf den Weg zum Frühstück. Die Tische standen nicht wie gewohnt im Speisesaal sondern waren verschwunden also mussten wir uns auf den Weg machen die Tische zu suchen und letztendlich fanden wir sie in der Turnhalle vor. Das Frühstück stärkte uns sehr für den darauf folgenden Programmpunkt. 

   

Denn wir machten uns auf dem Weg zu einem der vielen schönen Bergseen die Knaben sehr bereichern. Wir wanderten über grüne Wiesen hinweg durch Sand und mussten so manch eine Quelle überqueren. Die frische Luft wehte uns um die Ohren doch die Sonnenstrahlen hielten uns warm. Der Duft der umstehenden Bäume setzte sich in unseren Nasen ab. Auf ein Mal wurde die Gruppe still und alle schauten gespannt in die Weite, da ein Elch in der Ferne auftauchte.

      

Nach der anstrengenden Wanderung zum Bergsee begaben sich manche in den kalten See, der umgeben von hohen Felsen war. Das Wasser war kalt und die Wellen lagen flach im Wasser und wiegten sich im Wind. Um das Mittagessen rechtzeitig zu erreichen begaben wir uns auf den Rückweg. 

      

Nach der Anstrengung tat das Essen uns besonders gut. Schon während des Essens zogen dunkle Wolken auf. Der Regen prasselte auf den Asphalt unserer Herberge und der Wind wurde kälter. Noch während die dunklen Wolken über Knaben lagen spielten wir das altbekannte Putzspiel. In diesem geht es darum, dass jedes Zimmer sein Reich so gut wie es nur geht gestaltet und aufräumt. Vier verschiedene Teamer testeten die Sauberkeit und Gastfreundlichkeit der einzelnen Zimmer.

  

Als es Abend wurde hörte es auf zu regnen und der Wind wiegte die Blätter. Wir beschlossen eine Wanderung mit den Ü18ern zu machen. Schon während wir die Felsen Norwegens bestiegen ließen die Sonnenstrahlen nach. Oben angekommen verabschiedete sich die Sonne von uns und es wurde kälter. Wir genossen einen Moment der Stille, als die letzten Strahlen untergingen, etwas später begaben wir uns wieder auf den Rückweg.

  

Als wir unsere Herberge erreichten, leuchteten nur noch die Lampen und Knaben lag ruhig und still da.

Isabel-Sofie und Anna

Knaben 2018 – läuft bei uns!

Ein toller Tag in Knaben // Norwegen 2018, Tag 12

Was ein Tag! Er war zwar körperlich nicht sehr anstrengend, aber dafür mussten wir als Zimmer, sehr viel proben, denn das alljährlich bekannte Knaben Happening stand an. Morgens bekamen wir also eine offene Einheit um die uns zugelosten TV-Formate kreativ, als Theaterstück umzusetzen.

  

Nach dem Mittagessen traten wir dann in dem Duell „Schlag das Team“ gegen die Teamer an. Wir traten in folgenden Disziplinen an: Völkerball, Wettmalen, Schnecken essen, British Bulldogs und noch vielen weiteren. Natürlich gewannen wir als Teilnehmer haushoch – nicht. Letztendlich hatten wir Spaß und das ist das einzige was zählt.

          

Danach stand das Knaben Happening an, bei dem alle ihre eingeübten TV-Formate vorführten. Wir haben sehr viel mit und über andere gelacht. Auch, wenn das Wetter nicht so 100%ig mitgespielt hat war es ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag.

  

Auf das die nächsten zwei Tage auch so schön werden.

Leo, Hannah

Knaben 2018 – läuft bei uns!