Alle Beiträge von Paul Funda

Rettet die Eisbären! // Norwegen 2018, Tag 4

Unser Tag startete mit einer Exkursion zum Nordpol, um dort die Eisbären vor dem Klimawandel zu schützen. Das Besteck für das Frühstück war jedoch leider verloren gegangen. 

  

Danach ging es weiter mit einer Homezone, die an den gestrigen Gottesdienst anschloss. Mit unseren Theatern sprachen wir über die Themen Mut, Veränderung sowie Freundschaften. 

Nach einem geilen Mittagessen feierten wir Gereons „Geburtstag“, der kurze Zeit später von den Minions gecrasht wurde. Gemeinsam mit den Minions und ihren Freunden spielten wir dann das Chaosspiel. Ein Jungen- und ein Mädchenzimmer gewannen eine gemeinsames Nachtschwimmen. 

      

In dem letzten Programmpunkt vor der Andacht nahmen wir Teilnehmer an dem großen Norwegen-Quiz teil. Aufgeteilt in 6 Kategorien mussten wir Allgemeinwissensfragen beantworten. Vor allem die Schätzfragen waren mit viel Spaß verbunden. 

Abgerundet wurde der Tag mit einer Andacht von Frank. 

Helen (Peters) & Alissa

Knaben 2018 – läuft bei uns!

Es war einmal… // Norwegen 2018, Tag 3

Es war einmal eine friedlich schlafende Gruppe Jugendlicher, bis die Corps zu ihrer geheimnisvollen Taufe entführt wurden. Es wurden nur diejenigen ausgesucht, die seit drei Jahren in das fabelhafte Königreich Norwegen verreisten.

Während die anderen Teilnehmer seelenruhig in den Schlafsälen schliefen, bekamen die Corps als Zeichen der Anerkennung feierlich am wärmenden Lagerfeuer eine Kette überreicht.

Am darauf folgenden Morgen verbreitete sich die freudige Nachricht der neuen Corps schnell im Schloss. Nach der ausgewogenen Mahlzeit wurden die heranwachsenden Adligen vor eine schwere Entscheidung gestellt. Von der Auswahl überwältigt entschieden sich die Jugendlichen zwischen Schwimmen in den magischen Schlosshallen, Jugger als Ausbildung der jungen Ritter, eine Wanderung über die sieben Berge, Rugby als Übung zur Verteidigung des Dracheneis oder der Herstellung von königlich prächtigem Schmuck.

  

Die stärkende Mahlzeit am Mittag bereitete die Jugendlichen auf den Kampf gegeneinander vor. Verschiedene abenteuerliche Spiele forderten die individuellen Fähigkeiten der Einzelnen. Stärke, Ehrgeiz, Teamgeist, Mut und Geschicklichkeit spielten eine besondere Rolle. Eine Chance verschont zu bleiben gab es nicht.

        

Als einen für die Seele wohltuenden Abschluss bereiteten die fleißigen Oompaloompas (aka Teamer) einen wunderschönen Gottesdienst mit dem Thema „Aufbrechen“ vor.

Mit einem Knicks verabschieden wir uns und wollen unsere Liebsten grüßen,

Sari im Ferrari
Maminka
Mamut
Fischi

Auf einen weiteren märchenhaften Tag!

Bente, Kira, Anna & Isabel

Knaben 2018 – läuft bei uns!

 

 

 

Das erste Mal in Knaben // Norwegen 2018, Tag 2

Dienstag. Der erste Tag in Norwegen. Das erste Mal Jürgens Frühstück, die ersten Kennenlernspiele, der erste Kiosk (diesmal sogar tanzend). Für manche das erste Mal überhaupt, für manche das fünfte „erste Mal“. Aber für alle spannend und mit viel Spaß.

         

Und nachdem man vormittags auch die letzten Namen gelernt hatte, konnte man sich in der Mittagspause und bei der anschließenden Wanderung ausführlich und natürlich über pädagogisch wertvolle Themen unterhalten. Die ganz Mutigen hatten sogar die Chance in das eiskalte Bergseewasser zu sprinten, um dann – wie in meinem Fall – heldenhaft bescheiden wieder raus zu rennen.

     

Und schließlich verbrachten wir die ersten letzten Minuten des Tages mit rasantem Drogenschmuggeln – der (offiziell) natürlich nur ein Spiel war. Nach einer heißen Duschen und einer schönen Andacht muss man sagen, dass der erste Tag ein gelungener Start in zwei Wochen Abenteuer war.

 

Also, Cheers und auf die nächsten Tage!

Lilly

Knaben 2018 – läuft bei uns!