Schlagwort-Archive: 2016

Advents-Konzert in Johannes!

In dieser Woche steht uns ein ganz besonderer Mittwoch bevor. Ganz im Zeichen der Adventszeit werden uns die Gesangs- und Coaching-Schülerinnen und Schüler von Käthi und Janik ihre besten Stücke aus dem vergangenen Jahr präsentieren.

Dabei erwarten uns gefühlvolle Schnulzen, harte Gitarren-Riffs und flotte Rumbas – kurz: der Saal wird kochen! Nicht zu vergessen ein sicherlich wieder legendärer Auftritt der Lekkerkerk – einer noch jungen Band die schon jetzt den frühen Kultstatus erreicht hat.
Ein Abend voller Überraschungen liegt vor uns.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr im Kaminraum in Johannes und es wird eine Kleinigkeit zu Essen geben. Im Anschluss serviert die CreJo-Jugend als kulinarischen Abschluss Toast Hawaii! Eingeladen sind alle Interessierten: Egal ob Elter, Großeltern, Familie, Freunde oder einfach Fans.

Für alle Mittwoch-Anhänger: Ihr seid wie immer ab 17 Uhr herzlich willkommen!

Also kommet in Scharen, es wird ein schöner Einstieg in die CreJo-Weihnachts-Zeit und sicherlich ein unvergesslicher Abend!

CreJo läd zum Kindergeburtstag!

Diesen Mittwoch wird gefeiert: CreJo läd‘ zum Kindergeburtstag! Leon und Schulti haben die Tagesleitung und haben sich ein starkes Programm für euch überlegt.

17:00 – 17:30 Uhr  Ankommen
17:30 – 19:00 Uhr  Kindergeburtstag und parallel Probe von Lekkerkerk
19:00 Uhr  Andacht von Lena
19:30 – 20:00 Uhr  lecker Essen (Stopp-Essen!?)

Die beiden haben schwer Bock und freuen sich auf euch. Also kommt zahlreich…

CreJo gen Norden: Anmeldestart am Sonntag

Diesen Sonntag ist es endlich so weit: Die Anmeldungen für unsere Sommerfreizeit nach Knaben, Norwegen beginnen. Ab 18 Uhr wird auf dieser Website eine Online-Anmeldung freigeschaltet.
Um euch noch mal richtig heiß auf unsere schöne Freizeit zu machen, hat Jonas uns einen kleinen Trailer zusammen geschnitten. Schaut euch das Dingen an, zeigt es euren Freunden, Eltern, Großeltern, Haustieren und genießt die Vorfreude!

Jetzt aber noch mal alles etwas genauer. Wir haben das Anmeldeverfahren dieses Jahr überarbeitet und eine einheitliche Lösung gefunden. Ab dem 13.11., das ist der kommende Sonntag, erscheint hier auf unserer Homepage www.crejo.de um 18 Uhr ein Anmelde-Formular, das direkt online ausgefüllt und abgeschickt werden kann. Emails und Nachrichten bei WhatsApp oder Facebook werden nicht mehr als Anmeldung registriert. Wenn es Fragen gibt, steht natürlich unser Jugendreferent Maik Voswinkel unter 0170 8328048 bereit.
Genau wie das Anmelde-Verfahren hat sich auch der Zeitpunkt der Freizeit geändert: Zum ersten Mal fahren wir in den letzten beiden Sommer-Ferien-Wochen, Sonntag 13.08. bis Dienstag 29.08.2017, nach Norwegen.

Also tragt euch den Anmeldestart noch mal dick in den Kalender ein und stellt euch einen Wecker für den kommenden Sonntag. Denn die Norwegen-Erfahrenen werden es bestätigen: Wer mit will, sollte sich pünktlich anmelden. Die Plätze könnten schnell alle vergeben sein…

Wir haben hier noch einmal die Freizeitinfos angehängt. Ansonsten freuen wir uns auf Sonntag und natürlich auch schon wieder riesig auf die Freizeit 2017 wenn es wieder heißt „Knaben is calling!“. Also auf, auf und bis Sonntag!


Termin:
Abfahrt Sonntag Abend 13.08. bis Dienstag Morgen 29.08.2017                 

Preis: 570,00 €

Ort: Knaben (Leirskole), Norwegen

Teilnehmer/Innen: 56 Jugendliche im Alter von 13 – 17 Jahren

Leistungen: 14 Übernachtungen im Gruppenhaus Knaben, Vollverpflegung, exklusiver Reisebus, Schwimmbad, Kanus, Tagesausflüge, Team von 19 Mitarbeitern und ein vielfältiges Freizeitprogramm

Veranstalter: CreJo ev. Jugendarbeit der Gemeinden Johannes & Niederwenigern und Creative Kirche

Leitung: Jugendreferent Maik Voswinkel

Anmeldung: Anmelden kann man sich alleinig über die Homepage, in dem man das dort bereitgestellte Kontaktformular online ausfüllt und abschickt. Andere Wege werden nicht berücksichtigt. Bei Fragen bitte anrufen. Die Anmeldung wird durch eine Anzahlung in der Höhe von 100€ innerhalb von 14 Tagen verbindlich und rechtskräftig.

Anmeldestart: Sonntag 13. November 2016 ab 18:00 Uhr über das dann veröffentlichte Kontaktformular (www.crejo.de)

Ansprechpartner: Maik Voswinkel
Jugendbüro: CreJo – Johannesgemeinde
Adresse: Uhlandstr. 32 / 45525 / Hattingen
E-Mail: voswinkel@crejo.de
Telefon: 0170 8328048


Kurzbeschreibung
: CreJo macht sich mit euch auch 2017 wieder nach Norwegen auf, in das wunderschöne Knaben. Residieren werden wir in einem Gemeinschaftshaus (Leirskole), das uns ganz alleine gehören wird und eine Menge zu bieten hat: Es ist frisch renoviert und bietet ein Schwimmbad und eine Sporthalle. Inmitten von Natur, Gebirgen, Wäldern, Flüssen, Wasserfällen und Seen, lädt uns all dies zu einer Vielzahl von

Aktivitäten ein: Wir werden gemeinsam Gottesdienste feiern, Gemeinschaft erleben, einladen über unseren Glauben nachzudenken und die Seele baumeln zu lassen. Außerdem erwartet uns: Kanufahren, Schwimmen, Volleyball, Fußball, Gelände- und Abenteuerspiele, Wandern, Klettern, Zelten, Basteln, Singen, Musik, Tagesausflüge an viele aufregende Orte, die euch begeistern werden. Ein 19-köpfiges Team wird uns begleiten und jeden Tag auf ein Neues mit Erlebnissen, Spaß und tollen Angeboten füllen. Genauso werden eigene Köche für unser leibliches Wohl sorgen. Der Kreativität und Freude sind keine Grenzen gesetzt! Wir werden uns gemeinsam vergnügen und tolle Sommerferien in Norwegen erleben.

 

Von Geschenken & Abschieden. Roderesch 2016: Tag 5

Das war er. Der wirklich letzte Tag unserer legendären Roderesch-Konfi-Fahrt 2016.
Aber immer der Reihe nach…
Heute wurde grandios gebruncht, also konnten alle etwas länger schlafen und ausgibieger frühstücken (Ein HOCH auf die Küchen-Force!).
Im Anschluss machten sich dann Konfis, Konfi+ sowie alle Teamer daran, das Haus pickobello für die Abreise zu machen. Es hieß also: Möbel so stellen, wie es vorher war, Zimmer saugen, Betten abziehen, Koffer packen und aus dem Haus schaffen.

img_6929

Nachdem die Aufräumarbeiten in Teamarbeit geschafft waren
img_6916und wir mit Sack und Pack in einen anderen Saal ‚umgezogen‘ sind, feierten wir dort den lang ersehnten, von den Konfi+ vorbereiteten, Abschluss-Gottesdienst. Das Thema war: „Du bist ein Geschenk“. Die Teilnehmer präsentierten ihre ganz eigenen, persönlichen Geschichten: Wann war jemand ein Geschenk für mich, und wann war ich ein Geschenk für jemand anderen? Hut ab, das haben sie wirklich alle super gemeistert!
Innerhalb des Gottesdienstes widmeten wir uns außerdem einer weiteren Roderesch-Tradition. Jeder band sich einen Zettel auf den Rücken, und dann schrieben sich alle gegenseiteig im Gewusel die jeweiligen Stärken auf.

 img_6950   img_6956
Ein Highlight für viele, denn innerhalb der letzten 5 Tage konnte unsere Gemeinschaft sehr stark wachsen, neue Freundschaften entstehen oder die ein oder andere Liebe gefunden werden.
Dann hieß es: Abschied nehmen. – aber ersteinmal von Roderesch und einigen Teamern. Denn die Busfahrt wurde schließlich noch gemeinsam bestritten.
„Freeeude die von innen kommt.. (Huuphuup!!)“, ertönte es aus der einen Ecke und „Daaa hat das rote Pferd …“ aus der nächsten. Auch hier wusste man sich also zu beschäftigen.
Nun sind Konfis, Konfi+ und Teamer wieder wohl behalten in der Heimat angekommen und erholen sich von den kurzen Nächten, dem Überfluss an guter Laune und Action, lassen sich alles Erlebte noch einmal durch den Kopf gehen und behalten diese Roderesch-Freizeit mit ziemlicher Sicherheit in guter Erinnerung.

roderesch-gruppe-2016

Abschließend lässt sich sagen: „DANKE!“. Danke an alle, die diese kurze, aber ereignisreiche Woche zu so einer erfolgreichen und schönen gemacht haben. Jeder von euch hat dazu beigetragen. Ihr seit ein Geschenk!
Wir sehen uns spätestens beim nächsten Konfi-Unterricht, am „Mittwoch“ oder bei der Halloween-Party.
Dicke Umarmung!

Das PR-Team.

   img_6946img_6943

Merken

Pommes in Roden & der tanzende Panda. Roderesch 2016: Tag 4

Was für ein Roderesch-Finale! Von überfluteten Fluren, einer Wanderung im Sonnenuntergang , lang ersehntem Fast-Food und Großeinkauf im Action-Markt bis zum entmutigen Battle zwischen Teamern und Konfis war alles dabei. Große Emotionen in unserer beschaulichen Herberge…

roderesch-2016-tag-4-33

„Den heutigen Tag haben wir, wie gewohnt, mit einem leckeren Frühstück begonnen. Es war sehr still an unserem Tisch, da wir alle noch total erschöpft von gestern waren und relativ wenig geschlafen hatten. Deswegen haben wir uns danach auch noch ein bisschen ausgeruht, bevor wir zum Konfiunterricht gegangen sind.
In der Stunde heute lag auf dem Boden eine Schnur, die in Form einer Schnecke ausgelegt war. Daran standen Zahlen, die jeweils für ein bestimmtes Alter standen. Wir sollten dann ein besonders schönes oder besonders trauriges Erlebnis aufschreiben und zu der Zahl mit dem Alter legen. Wichtig war, dass wir bei diesem Erlebnis besonders an Gott geglaubt haben. Ich habe aufgeschrieben, wie ich meinen besten Freund kennengelernt habe.

roderesch-2016-tag-4-3roderesch-2016-tag-4-5

Nach dem Konfiunterricht konnten wir uns noch ein bisschen entspannen, bevor es zum Mittagessen ging. Heute gab es Hotdogs und Salate.

roderesch-2016-tag-4-29roderesch-2016-tag-4-27

Viel besser war aber der Ausflug nach Roden, die nächstgelegene Stadt. Wir haben uns gedacht, in Holland müsse man ja Pommes essen, deshalb sind wir direkt zur nächsten Pommesbude gegangen und haben noch was gegessen.

roderesch-2016-tag-4-34roderesch-2016-tag-4-22

Wir haben uns noch ein paar Geschäfte angeguckt, am besten war es aber im Supermarkt „Jumbo“. Dort hat uns einer unserer Homies Paul einen leckeren Milkshake ausgegeben.

roderesch-2016-tag-4-20roderesch-2016-tag-4-19

Dann mussten wir zurück zur Jugendherberge und haben zum Abendessen gegrillt. Das bedeutet natürlich viel Geschirr zum Spülen, und natürlich hatten wir gerade heute Spüldienst. Trotzdem hat es uns sehr gut geschmeckt.

roderesch-2016-tag-4-31roderesch-2016-tag-4-25

Heute war unser Abendabschluss ziemlich früh, weil Anschließend noch „Schlag das Team“ stattfand. Das war ein Wettkampf, bei dem wir Konfis und Konfi-Plus gegen die Teamer angetreten sind.

roderesch-2016-tag-4-40roderesch-2016-tag-4-39

Das Spiel bestand aus 10 Runden mit kleineren Minispielen wie zum Beispiel Sitzfußball und Kleidungstausch. Natürlich haben wir haushoch gewonnen! Danach war noch Disco um unseren Sieg zu feiern, aber wir wollten lieber diesen Text schreiben.“
– Erik und Dennis

roderesch-2016-tag-4-38roderesch-2016-tag-4-44roderesch-2016-tag-4-46roderesch-2016-tag-4-49roderesch-2016-tag-4-55roderesch-2016-tag-4-57

Ja, zur Schande des ganzen Teams, müssen wir eingestehen, dass die Konfis und Konfi+ und ordentlich den Hintern versohlt haben… Trotzdem war dieser Abend ein ganz besonderer an dem die Gemeinschaft noch einmal ganz deutlich zu spüren war. Inzwischen ist bereits der Hänger gepackt und wir freuen uns auf einen schönen Abschluss-Gottesdienst morgen. Jetzt aber schnell ins Bett um wenigstens noch die letzten paar Stunden Schlaf zu sammeln. Gute Nacht!

roderesch-2016-tag-4-1roderesch-2016-tag-4-30
roderesch-2016-tag-4-11roderesch-2016-tag-4-4    
roderesch-2016-tag-4-9 roderesch-2016-tag-4-10 roderesch-2016-tag-4-13   roderesch-2016-tag-4-18roderesch-2016-tag-4-16  roderesch-2016-tag-4-23   roderesch-2016-tag-4-28roderesch-2016-tag-4-35 roderesch-2016-tag-4-36 roderesch-2016-tag-4-37 roderesch-2016-tag-4-41 roderesch-2016-tag-4-42roderesch-2016-tag-4-54
roderesch-2016-tag-4-51    roderesch-2016-tag-4-56 roderesch-2016-tag-4-58

Merken

Die Müllsäcke sind los! Roderesch 2016: Tag 3

Ein weiterer ereignisreicher Tag in Roderesch im beschaulichen Holland liegt hinter uns… Aber bevor wir zum eigentlich Blog kommen: ein kleines Highlight. Die Video-Abteilung unseres PR-Teams hat sich schwer ins Zeug gelegt und einige Impressionen der vergangenen Tage in einem kurzen Video präsentiert. Viel Spaß damit!

Aber nun zum eigentlichen Tag:

„Wie jeden Morgen wurden wir heute wieder von der lauten Musik geweckt! Nachdem wir gefrühstückt hatten,  gingen wir Konfis zu dem täglichen Unterricht. Dort haben wir darüber nachgedacht wie verschiedene Personen über uns denken könnten. Als dann aus einer Musikbox das Lied „Das rote Pferd“ kam, rockten wir die Bude. In der Zwischenzeit haben die Konfi+ im Wald Kisten gestapelt und mit dem Bogen geschossen.

roderesch-2016-tag-3-10roderesch-2016-tag-3-2

Zum Mittagessen gab es Burger, die super geschmeckt haben.“

roderesch-2016-tag-3-13roderesch-2016-tag-3-14

Lars, der Champion im Burger-Wettessen, musste seinen Titel in diesem Jahr an Fabian abtreten (5,125 Buletten im Burger! Glückwunsch aus der Redaktion!), mit der Bedingung, dass nach dem Wettkampf auch Fußball gespielt wird.

„In der Mittagspause könnte man Fußball oder oder „Black Stories“ spielen.

roderesch-2016-tag-3-15roderesch-2016-tag-3-16

Nach der Mittagspause haben  wir das Müllsack-Spiel gespielt. In dem Spiel geht es darum, dass die Konfis und Konfi+ die Teamer fangen müssen. Die sind mit Mülltüten rumgelaufen  und wenn wir wir sie als Zimmer gefangen hatten, durften wir unseren Zimmernamen auf die Mülltüte schreiben. Wer die meisten Namen auf den Müllsäcken hatte, hat gewonnen.

roderesch-2016-tag-3-28roderesch-2016-tag-3-27

Am  Abend haben wir dann  verschiedene Workshops gemacht. Vom Kindergeburtstag bis zum selbst gemachten Sushi war  alles dabei. Und so geht ein weiterer Tag in Roderesch zu Ende.“
– Julia Hoch, Sarah Schernewski

roderesch-2016-tag-3-31 roderesch-2016-tag-3-33

Wir freuen uns auf morgen! Ein weiterer voller Tag liegt vor uns und wir werden ein weiteres mal ALLES geben. Wir wünschen eine gute, gesegnete Nacht.

roderesch-2016-tag-3-3 roderesch-2016-tag-3-4
roderesch-2016-tag-3-7roderesch-2016-tag-3-11roderesch-2016-tag-3-6 roderesch-2016-tag-3-8 roderesch-2016-tag-3-9 roderesch-2016-tag-3-12 roderesch-2016-tag-3-19roderesch-2016-tag-3-18 roderesch-2016-tag-3-21 roderesch-2016-tag-3-23
roderesch-2016-tag-3-24 roderesch-2016-tag-3-25 roderesch-2016-tag-3-26   roderesch-2016-tag-3-32

Reis und jede menge Action! Roderesch 2016: Tag 2

„Heute haben wir den Tag damit gestartet, dass wir durch laute Musik geweckt wurden. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es auch schon mit den Aktionen los. Die Konfis verbrachten den Morgen mit Bogenschießen und einem abenteuerlichen ‚Bushtrail‘. “

roderesch-2016-tag-2-24roderesch-2016-tag-2-19

„Dieses mal waren wir nicht in unseren Zimmergruppen, sondern in
6 Gruppen eingeteilt, was ganz praktisch war, da wir uns alle besser
kennenlernen konnten.
Das Bogenschießen war lustig, aber auch anstrengend. Man brauchte nämlich relativ viel Armkraft. Mir persönlich, und den meisten Anderen wahrscheinlich auch, hat das Bogenschiessen sehr viel Spaß gemacht. 
Der Parcours hat ebenfalls sehr viel Spaß gemacht. Alle Gruppen bestanden aus fünf Konfis und 2-3 Teamern und jede Gruppe bekam jeweils 5 Bretter, die man benötigte um den
Parcours zu überwältigen. 
Der Parcours an sich war ein Weg, der ca. 60 cm hoch war und aus Holz bestand.
Es gab 7 Stationen zu überwältigen – und die waren echt nicht leicht.“

roderesch-2016-tag-2-3roderesch-2016-tag-2-20

roderesch-2016-tag-2-23roderesch-2016-tag-2-13

„Während die Konfis Zusammenhalt und Strategie beweisen mussten, hatten die Konfi+ Unterricht, in dem sie zuerst um das Thema „Ich bin ein Geschenk in dieser Welt“ sprachen und später anfingen, den Abschlussgottesdienst zu planen. Danach kam das traditionelle Highlight des Tages: Das Mittagessen. Jemand schrie „Baby, es gibt Reis!“, und schon gingen Konfettikanonen los.“

roderesch-2016-tag-2-30roderesch-2016-tag-2-32

„Heute gab es ein Reis-Curry mit Gemüse und Fleisch. Mein Zimmer und ich sind der Meinung, dass die Teamer in der Küche eine gute Arbeit leisten.“

roderesch-2016-tag-2-34

„Nachdem alle mit Konfetti bestreut waren, konnten wir endlich das Mittagessen genießen. Danach hatten die Konfis, und auch die Konfi+, Unterricht.“

„In der Konfi-Stunde haben wir über unsere Stärken geredet, was ich sehr spannend fand.“

roderesch-2016-tag-2-39roderesch-2016-tag-2-29

„Nach einem anstrengenden, aber trotzdem lustigen und spannenden Tag, neigte dieser sich langsam dem Ende zu und wir aßen Abendbrot.“

roderesch-2016-tag-2-40

„Im Anschluss ging es ab in den Wald. Wir haben ein Spiel gespielt, dass sich „Lichterdom“ nannte. Die Teamer haben im Wald große Kreise aus Knicklichtern gelegt und wir mussten versuchen, ohne entdeckt zu werden, in den Kreis zu kommen. 
Ich hätte nicht gedacht, dass mir das so viel Spaß macht, aber mir und den meisten anderen gefällt es sehr.“


„Nachdem alle nach einer großen Runde Spaß dreckig aus dem Wald kamen, zogen sich alle um und wir feierten die Andacht.  Nach der „Homiezeit“ gingen schließlich alle schlafen.“

Für die Konfi+ Jule & Katharina (links) und für die Konfis Corinna (rechts)

roderesch-2016-tag-2-17 roderesch-2016-tag-2-15 roderesch-2016-tag-2-14 roderesch-2016-tag-2-11

Was für ein Tag! Kaum zu glauben, dass wir erst zwei Tage hier sind: So viele Dinge sind schon geschehen. Aber so langsam geht auch dieser große Tagesbericht zu Ende… Allerdings darf das Mittagspausen-Angebot „Rugby“ nicht unerwähnt bleiben.
Wir sagen gute Nacht und freuen uns auf morgen!

roderesch-2016-tag-2-36

roderesch-2016-tag-2-46 roderesch-2016-tag-2-42

 

 

Wir sind zu Hause! Roderesch 2016: Tag 1

Der erste Tag liegt hinter uns! Und jemand scheint es gut mit uns zu  meinen: Ein Tag voller Sonne!

roderesch-2016-tag-1-8

Unsere Externe-Journalistin Elora hat mit ihrem Zimmer-Nachrichtendienst „Lissabon“ den heutigen ersten Tag für uns genauer unter die Lupe genommen:

„Nachdem wir heute knapp vier Stunden mit dem Bus nach Roderesch gefahren sind, haben wir erst einmal ein Foto von uns allen mit der Drohne aufgenommen. Als wir dann einen Rundgang über das Gelände gemacht haben, konnten wir endlich zu Mittag essen. Das Essen war übrigens sehr lecker.

roderesch-2016-tag-1-21


roderesch-2016-tag-1-28 roderesch-2016-tag-1-27

Heute in der Mittagspause konnte man „Werwölfe“ oder “ Räuber und Gendarm“ spielen.
Um 16.00 Uhr haben wir uns draußen getroffen und Kennenlernspiele gespielt. Im Maislabyrinth wurden wir zwar bei unserer „Homie-Suche“ erschreckt, aber es war trotzdem lustig!
Bei der Abendandacht haben wir viel gesungen und uns über das „Licht in uns“ unterhalten. Wir haben alle noch einen leuchtenden Luftballon geschenkt bekommen. Jetzt werden wir sicher tief schlafen können.“

– Das Zimmer „Lissabon“ ( Carolin, Marleke, Elora, Lara, Celine)

roderesch-2016-tag-1-34roderesch-2016-tag-1-35roderesch-2016-tag-1-36roderesch-2016-tag-1-37 roderesch-2016-tag-1-32roderesch-2016-tag-1-31roderesch-2016-tag-1-30roderesch-2016-tag-1-29roderesch-2016-tag-1-38roderesch-2016-tag-1-41 roderesch-2016-tag-1-40 roderesch-2016-tag-1-39

Was gibt es da noch zu sagen? Wir sind dankbar für diesen ersten, reibungslosen, schönen Tag und freuen uns auf die kommende Zeit hier in Roderesch.
Gute Nacht und bis morgen!;)

roderesch-2016-tag-1-11

 

 

 

Wir sind da! Tag 1: Zwischen-Update

roderesch-2016-tag-1-2

Endlich sind wir komplett! Der Bus mit den Konfis ist gut und sicher an der Jugendherberge angekommen. Inzwischen sind die Zimmer bezogen und wir stärken uns an leckeren Pasta Bollo.

Heute Nachmittag starten wir dann so richtig!
Jetzt endlich steht unserer Woche nichts mehr im Weg!

roderesch-2016-tag-1-4 roderesch-2016-tag-1-3

 

Roderesch 2016 Tag 0: Check!

roderesch-2016-tag-0-7

Wir sind da!

Die Vorfahrer-Crew hat es heute schon sicher in das beschauliche Roden geschafft um unsere geliebte Jugendherberge her zu richten. Die beste Nachricht des Tages: Der Laden steht noch. Unserer Woche hier steht also nichts mehr im Weg!
Alle Teamer haben motiviert den Hänger ausgeladen und ein gemütliches Chaos geschaffen…

roderesch-2016-tag-0-1  roderesch-2016-tag-0-6 
roderesch-2016-tag-0-5 roderesch-2016-tag-0-3

Pudelwohl ging es dann daran die Küche, den Essenssaal und die Zimmer einzurichten. Danach konnte sich endlich dem wichtigsten Moment des Abends gewidmet werden – dem Abendessen. Gestärkt mit Kartoffel-Püree und Spinat (An alle Konfis: Keine Sorge, hier gibt es kein Gericht doppelt!) wurden dann die letzten Absprachen getroffen. Bei selbstgemachtem Popcorn wurde dann endlich entspannt. Die „King-Elephant“-Meisterschaft ist nun endlich wieder eröffnet und das Team bereit.

roderesch-2016-tag-0-9 roderesch-2016-tag-0-8

Wir warten und freuen uns auf die Konfis und blicken voller Vorfreude auf die kommende Woche! Es erwarten uns eine starke Gemeinschaft, tolle Aktionen und gutes Essen. Dazu Musik, Glauben und die unübertroffenen holländischen Frittier-Künste.
Mit einem kräftigen „Happa-Happa“ und lautem „Törööö“ geht es verdient ins Bett. Wir sagen „Gute Nacht“ und bis morgen! Wir freuen uns.

roderesch-2016-tag-0-4

P.S.: Nicht vergessen: Täglich gibt es hier unseren Blog zur Freizeit mit Fotos, Videos und jede Menge Infos!;)