Alle Beiträge von Laura Sternke

Wer bin ich?

“Ich bin die, die alle mögen. Ich bin der mit dem Mercedes. Ich bin die, die durch die Prüfung geflogen ist…” Ich bin….ja wer bin ich eigentlich? Was würdest du antworten wenn dich jemand fragt, wer du bist? Ich muss bei der Frage immer an dieses Spiel “Wer bin ich” denken, bei dem man erraten muss wer der Gegenüber ist, in dem man einfache Fragen über das Äußere stellt. Aber wusstest du, dass fast nichts mehr Macht über dich hat, als die Antwort auf diese Frage? Und irgendwie stellen wir uns immer wieder solche Fragen. Fragen über unsere Identität. Wir wünschen uns Anerkennung und Erfolg, setzen uns hohe Ziele und denken dann, wenn wir das endlich geschafft haben: So, jetzt bin ich endlich wer.

Mal ehrlich: funktioniert das? Ist man dann zufrieden? Wenn ich mir diese Filme ansehe, in denen die Hauptrolle sich am Ende endlich traut vor tausenden von Leuten zu singen oder wo ein Basketballspieler endlich sein wichtiges Stipendium bekommt und das Mädchen seiner Träume noch dazu, wirkt es fast so, als hätte man es dann geschafft. Aber das kann doch nicht alles sein oder? Man definiert sich schließlich nicht einfach durch solche Oberflächlichkeiten. Die Frage “Wer bin ich” geht viel tiefer.

Aber ich stelle mir so die Frage, ob ich irgendwann überhaupt an den Punkt ankomme, an dem ich mit mir zufrieden bin. Wir Menschen wollen uns doch ständig verbessern. Besser sein als andere und immer höhere Ziele schaffen. Werden wir also jemals mit uns zufrieden sein? Muss man wirklich etwas erreichen um jemanden die Antwort auf die Frage geben zu können, wer man ist? Es ist sicherlich nichts falsches daran sich ständig neu zu entdecken und immer höhere Ziele erklimmen zu wollen. Doch wir sollten auch zufrieden sein mit uns selbst. Mit dem was uns wirklich ausmacht. Das macht uns doch erst interessant. Und mal ehrlich: Man muss nicht etwas geleistet haben um jemand zu sein. Du bist du und das ist auch gut so!

Mut

Corona, wer hört es noch gerne?
Wir machen uns Sorgen, wir haben Angst. Wir sind enttäuscht, wir sind sauer. Ja, es ist nicht wirklich leicht, all diese Situationen auf einmal zu meistern. Viele bangen um Mitmenschen, viele haben Angst um ihren Job und andere machen sich Sorgen um ihren Schulabschluss. Viele sind im Moment enorm belastet und wünschen sich, dass einfach alles vorbei sein soll. Doch keiner von uns muss alleine sein. Corona gibt uns auch die Zeit, Dinge war zu nehmen, die wir vielleicht sonst vernachlässigen. Wir können uns auch an kleinen Dingen erfreuen, die wir im Alltag nicht wertschätzen. Wichtig ist, sich davon nicht überkommen zu lassen und weiterhin an das Gute zu glauben. Andere Mitmenschen sind im Moment sehr bemüht, uns so gut es geht zu unterstützen; Verkäufer, Ärtze, Krankenschwestern, Rettungsdienstler, Polizisten, die Feuerwehr und noch viele mehr. Nachbarn, die für andere Einkaufen, Leute die sich gegenseitig schützen, helfen und unterstützen. Sie alle vollbringen täglich kleine Wunder. Und das können wir auch. Wir alle können helfen, unterstützen und für andere Dasein. Wir können Rücksicht auf andere nehmen und uns gegenseitig Mut zugestehen. Crejo ist für uns alle da. Ja auch wir erleben Rückschlage, auch wir müssen mit viel Liebe geplante Dinge absagen, aber das hält uns nicht davon ab, für einander da zu sein und weiterhin unseren Glauben miteinander zu teilen, denn- Wir bleiben stark!

Leonie

Langeweile…und nu?

Corona hier, Corona da…Überall, egal ob in den Medien oder in Gesprächen geht es nur noch um das Virus, welches zurzeit in vielen Ländern für Ausgangssperren und Kontaktverbot sorgt. Gastronomien, Kinos, Schulen, Fitnessstudios und Shoppingcenter haben geschlossen. Was also tun mit der vielen Zeit, die man nun ohne Freunde und Hobbys verbringen muss?

Crejo hat da einige Ideen für euch rausgesucht:

Ihr könntet zum Beispiel neue Rezepte ausprobieren. Ob man backt oder kocht ist egal, aber vielleicht entstehen am Ende ja sogar neue Lieblingsgerichte. Außerdem macht ihr so sicher eurer Familie eine kleine Freude!
Oder ihr macht zuhause kleine Workouts. Es gibt tausende Videos zu Workouts auf Youtube. Ob Bauch, Beine, Po oder Ganzkörperübungen ist alles dabei und so kommt ihr aus der Quarantäne vielleicht sogar durchtrainiert wieder raus….
Beim nächsten Punkt bleiben wir direkt mal bei Youtube. Ihr könnt eure Zeit auch nutzen, um etwas neues zu lernen wie eine neue Sprache oder ein Musikinstrument. Dazu findet man ebenfalls viele Videos auch für Einsteiger. Auch Stricken, oder schöne DIY Ideen sind hier zahlreich zu finden.
Wie wäre es außerdem mal mit einem Aufräumtag? Ihr könntet beispielsweise die Fenster putzen, eure Möbel entstauben oder den zu überfüllten Kleiderschrank mal aussortieren. Hinterher fühlt man sich dann richtig befreit und produktiv!
Zu guter Letzt gibt es immer noch die Möglichkeit eure Freunde zu sehen. Und zwar über die verschiedensten Videoportale. Skype, FaceTime, Instagram oder unsere neuste Entdeckung “Blizz”. So könnt ihr mit euren Freunden in Kontakt bleiben, euch unterhalten und sogar sehen! Das macht die Zeit Zuhause wesentlich kürzer..

Hoffentlich konntet ihr mit diesen Tipps etwas anfangen und vielleicht machen sie eure Zeit in Quarantäne ja etwas erträglicher. Bis dahin, bleibt gesund und passt auf euch auf!

Es wird gebowlt!

Unser Crejo-On Team geht wieder auf Tour!

Am kommenden Sonntag den 08.03. habt ihr die Chance eurer Können auf der Bowlingbahn zu beweisen. Das ganze beginnt ab 16 Uhr im Bowlorado in Witten. Anschließend werden wir noch lecker Burger essen gehen. Wenn ihr also Bock habt und euch ein leckeres Essen nicht entgehen lassen wollt, meldet euch an! Noch sind Plätze frei. Das ganze wird sogar komplett von Crejo gesponsert, bis auf die Burger.

Also ran da!

Wir freuen uns auf euch! Euer Crejo-On Team.

Wir waren Eislaufen

Am Sonntag hat Crejo On das Eis in Wischlingen unsicher gemacht. Eine kleine Gruppe versuchte sich so auf dem Eis mit den Schlittschuhen zu erproben. Einige standen das erste mal auf Schlittschuhen und andere versuchten sich bereits an einfachen Figuren oder am Rückwärts laufen.

Am Ende waren alle geschafft und froh wieder in den eigenen Schuhen stehen zu können.

Die nächste Aktion von unserem Crejo On Team wird am 08.03. stattfinden, also freihalten und mitmachen!

Kino in der Lounge

Am letzten Freitag war wieder Crejo Lounge und es wurde gemütlich..

Mit Hilfe von Sofas und Beamer bauten wir uns ein eigenes privates Kino. Statt Popcorn gab es dazu Pizza und natürlich Getränke. Nach einer schnellen Abstimmung wurde sich auf den Film “die Unfassbaren” geeinigt.

So ließen wir den Abend gemeinsam entspannt ausklingen. Alles in allem war es ein sehr schöner, gemütlicher Abend.

Schaut auch gerne mal bei der nächsten Lounge am 21.02. vorbei. Die Türen sind dann ab 18 Uhr für alle ab 16 Jahren offen. Wir freuen uns auf euch!

Hoffentlich dann bis zur nächsten Lounge

Crejo-On-Eis

Es ist wieder so weit! Crejo geht wieder On.

Die kalten Monate sind noch nicht ganz gezählt und die Eislaufsaison noch nicht vorbei…. Sonntag den 09.02. begibt sich unser Crejo-On Team mit euch aufs Eis.

Zusammen wird die Eishalle in Wischlingen auf Schlittschuhen unsicher gemacht. Das ganze findet von 14-16 Uhr statt. Noch bis zum 05.02. könnt ihr euch anmelden(WhatsApp:01708328048), also ran! Das ganze kostet euch nur 5 Euro plus 5 Euro Pfand, falls ihr Schlittschuhe benötigt. Die liebe Alissa wird euch am Sonntag begleiten und betreuen.

Schaut auch gerne bei den nächsten Terminen des Crejo-On Teams vorbei. Einmal im Monat geht es Samstags oder Sonntags auf Tour. Ob Minigolf, Lasertag, Klettern oder Fußball ist alles dabei. Also anmelden und mitmachen!

Wir freuen uns auf euch!

Euer Crejo-On Team.