Ein frostiger MITTWOCH

So langsam werden die Tage kälter. Der erste Frost in den Nächten war da. Wir nähern uns dem Winter… Doch was für manch einen ungemütlich klingen kann, schreckt uns so gar nicht ab, denn endlich ist die Zeit wieder da für unsere Winterspiele am MITTWOCH!
Dazu verwandelt unsere Eisfee Lena das Johannes Gemeindezentrum in eine Schnee-Arena und läd zum großen Arktos-Super-Spiel. Wer das nicht kennt, hatte keine Kindheit (oder hat nur SuperRTL geschaut).
Natürlich treffen sich aber auch alle Konfis wieder in ihrer Gruppenstunde. Und unsere sehr geschätzte Band probt weiter für den großen Auftritt am Wochenende beim Attitude Festival. Außerdem gibt es natürlich wieder eine schöne Andacht und leckeres Essen – sicherlich auch warm, denn gefroren haben wir dann genug.
Kommt vorbei und habt mit uns einen schönen Jugendtag. Aber nicht vergessen: Winter is coming.

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr Arktos Superspiel & Konfi & Bandprojekt
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

Muffins, Freunde und Musik

Wir freuen uns mal wieder auf einen schönen MITTWOCH in dem Gemeindezentrum der Johannes Kirchengemeinde in Hattingen. Crejo läd’ ein zum quatschen, backen und Spaß haben. Kommt vorbei!
Natürlich sind wieder alle Konfis herzlich eingeladen: Kira und Co. haben sich eine schöne Gruppenstunde überlegt und bearbeiten mit euch das Thema Freundschaft. Außerdem probt natürlich unsere liebe Band weiterhin fleißig für ihren großen Auftritt am Samstag bei dem Attitude Festival. Aber auch für alle anderen wird wieder ordentlich was geboten: Lea und Lotte schwingen die Backform und laden zum großen Muffin-Back-Spaß. Dabei wird der persönlichen Kreativität keine Grenze gesetzt – das wird lecker!
Außerdem gibt es natürlich auch darüber hinaus wieder für alle eine tolle Andacht und leckeres Abendessen. Kommt vorbei und hab mit uns einen schönen MITTWOCH!

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr Muffins backen & Konfi & Bandprojekt
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

ATTITUDE Festival 2019

„Attitude – das Hattinger Festival für Toleranz“

Hallo, am Samstag den 16. Nov. 2019 findet in Hattingen in der Gesamtschule Welper das einmalig Festival „Attitude“ stattfinden. An dem Tag der Toleranz wird diesem Thema eine Bühne und viel Zeit und Platz gegeben werden. Wir sind ein Projekt der „Demokratie Leben“ aus Hattingen und ehrenamtliche Jugendliche, junge Erwachsene und Hauptamtliche haben sich diesem Thema und Projekt freiwillig verschrieben. Wir möchten die Vielfalt und das Bewusstsein für ein friedliches und offenes Miteinander stärken.
Daher haben wir viele verschiedene Acts auf die Bühne geholt. Attitude sollt die Haltung und den Respekt vor den vielen Möglichkeiten sich aktiv in diese Welt einzubringen fördern. Tanz, Musik, Poetry und vieles mehr wird geboten und kommt zusammen. Ein bunter Abend der Vielfalt und des toleranten Miteinander sollen dieses Festival begleiten.

Zeitpunkt: 16. Nov. 2019 von 19:00 – 23:00 Uhr
Eintritt: kostenlos!
Ort: Aula und Schulstrasse Der Gesamtschule Welper in Hattingen (Marxstrasse 99)

Captain Disko: Gitarren-Pop aus Hattingen www.captaindisko.com
MaximNoise: Musiker & YouTuber aus Neuss www.maximnoise.de
Madlays: Rockband aus Witten
Panta Rhei: Dance Crew aus Hattingen auf Facebook
John BZi: Poetryslammer aus Bochum auf Facebook
CreJo band: Jugendband aus Hattingen

Wir freuen uns auf euch und wünsche viel Spaß und alles Gute bis dahin. Bei Fragen einfach an uns wenden unter: info@crejo.de.

Der letzte MITTWOCH im Oktober

Die Ferien sind vorbei. Hinter uns liegen eine tolle Konfifreizeit nach Roderesch und ein goldener Oktober. Los geht’s mit dem neuen MITTWOCH. Natürlich treffen sich alle Konfis wieder zum Unterricht. Aber auch alle anderen kommen voll auf ihre Kosten: Halloween steht vor der Tür und wir begrüßen die Werwölfe vom Schulenberger Wald! Natürlich dürfen wir uns auch auf eine schöne Andacht und leckeres Essen freuen. Lasst uns zusammen kommen, von unseren Ferien erzählen und die gemeinsame Zeit genießen. Wir freuen uns auf euch!

17:00 Uhr  Ankommen
17:30 Uhr  Begrüßung
17:35 Uhr Werwölfe & Konfi & Bandprojekt
18:55 Uhr  Andacht
19:30 Uhr  Essen (2€allyoucaneat)
21:00 Uhr  Ende

Noch freie Plätze für die Norwegen Freizeit 2020

Die Anmeldung für die Norwegen Jurgendfreizeit 2020 ist online freigeschaltet. 42 Plätze sind bereits vergriffen und noch 10 freie Plätze zu ergattern. Hier sind alle Infos zu unserer Jugendfreizeit und unter diesem Link kann man sich dann online anmelden: https://goo.gl/forms/Hd3oRL9YVOJFpQRr

Für die Onlineanmeldung müßt ihr folgende Dinge griffbereit haben: Vorname, Name, Strasse, Wohnort, PLZ, Telefon und Geburtstag des Teilnehmers und die Emailadresse der Eltern!

Wir haben hier für euch alle Informationen und Daten mit unserer Freizeitausschreibung hochgeladen. Schaut mal drüber und meldet euch ab heute Abend an. Viel Erfolg und bei Fragen wendet euch einfach eben an uns info@crejo.de. Wir freuen uns auf euch und hier alle Infos:

Freizeitinformationen Norwegen Jugendfreizeit:

Termin: Abfahrt Sonntagabend 26.07. bis Dienstagmorgen 11.08.2020

Ort: Knaben (Leirskole), Norwegen

Teilnehmer: 52 Jugendliche im Alter von 13 – 17 Jahren

Preis: 599,00 € allgemeiner Freizeitpreis

Anmeldestart: Sonntag 27. Oktober 2019 ab 18:00Uhr freigeschaltet

Anmeldung: Nur online unter WWW.CREJO.de.

Veranstalter: CreJo ev. Jugendarbeit der Gemeinden Johannes & Niederwenigern

Leitung: Maik Voswinkel (Johannes Kirchengemeinde, Uhlandstr. 32, 45525 Hattingen)

E-Mail: voswinkel@crejo.de Telefon: 0170 8328048

Leistungen: 14 Übernachtungen im Gruppenhaus Knaben, Vollverpflegung, exklusiver Reisebus, Schwimmbad, Kanus, Tagesausflüge, Team von 17 Mitarbeitern und ein vielfältiges Freizeitprogramm

Freizeitbeschreibung:
2020 macht CreJo sich mit euch wieder auf den Weg nach Norwegen, in das wunderschöne Knaben. Residieren werden wir in einem Gemeinschaftshaus (Leirskole), das uns ganz alleine gehören wird und eine Menge zu bieten hat. Es ist frisch renoviert und hat ein Schwimmbad und eine Sporthalle. In mitten von Natur, Gebirgen, Wäldern, Flüssen, Wasserfällen und Seen lädt uns all dies zu einer Vielzahl von Aktivitäten ein: Wir werden gemeinsam Gottesdienste feiern, Gemeinschaft erleben, euch einladen über unseren Glauben nachzudenken und die Seele baumeln zu lassen. Außerdem erwartet uns: Kanufahren, Schwimmen, Volleyball, Fussball, Gelände- und Abenteuerspiele, Wandern, Klettern, Zelten, Basteln, Singen, Musik, Tagesausflüge an viele aufregende Orte, die euch begeistern werden. Ein 18-köpfiges Team wird uns begleiten und jeden Tag auf ein Neues mit Erlebnissen, Spaß und tollen Angeboten füllen. Genauso werden eigene Köche für unser leibliches Wohl sorgen. Der Kreativität und Freude sind keine Grenzen gesetzt! Wir werden uns gemeinsam vergnügen und tolle Sommerferien in Norwegen erleben.

Heute um 18 Uhr ist Norwegen Anmeldestart

Heute um 18:00 Uhr ist es soweit. Die Anmeldung für die Norwegen Jurgendfreizeit 2020 wird online freigeschaltet unter: https://goo.gl/forms/Hd3oRL9YVOJFpQRr

Für die Onlineanmeldung müßt ihr folgende Dinge griffbereit haben: Vorname, Name, Strasse, Wohnort, PLZ, Telefon und Geburtstag des Teilnehmers und die Emailadresse der Eltern!

Wir haben hier für euch alle Informationen und Daten mit unserer Freizeitausschreibung hochgeladen. Schaut mal drüber und meldet euch ab heute Abend an. Viel Erfolg und bei Fragen wendet euch einfach eben an uns info@crejo.de. Wir freuen uns auf euch und hier alle Infos:

Freizeitinformationen Norwegen Jugendfreizeit:

Termin: Abfahrt Sonntagabend 26.07. bis Dienstagmorgen 11.08.2020

Ort: Knaben (Leirskole), Norwegen

Teilnehmer: 52 Jugendliche im Alter von 13 – 17 Jahren

Preis: 599,00 € allgemeiner Freizeitpreis

Anmeldestart: Sonntag 27. Oktober 2019 ab 18:00Uhr freigeschaltet

Anmeldung: Nur online unter WWW.CREJO.de.

Veranstalter: CreJo ev. Jugendarbeit der Gemeinden Johannes & Niederwenigern

Leitung: Maik Voswinkel (Johannes Kirchengemeinde, Uhlandstr. 32, 45525 Hattingen)

E-Mail: voswinkel@crejo.de Telefon: 0170 8328048

Leistungen: 14 Übernachtungen im Gruppenhaus Knaben, Vollverpflegung, exklusiver Reisebus, Schwimmbad, Kanus, Tagesausflüge, Team von 17 Mitarbeitern und ein vielfältiges Freizeitprogramm

Freizeitbeschreibung:
2020 macht CreJo sich mit euch wieder auf den Weg nach Norwegen, in das wunderschöne Knaben. Residieren werden wir in einem Gemeinschaftshaus (Leirskole), das uns ganz alleine gehören wird und eine Menge zu bieten hat. Es ist frisch renoviert und hat ein Schwimmbad und eine Sporthalle. In mitten von Natur, Gebirgen, Wäldern, Flüssen, Wasserfällen und Seen lädt uns all dies zu einer Vielzahl von Aktivitäten ein: Wir werden gemeinsam Gottesdienste feiern, Gemeinschaft erleben, euch einladen über unseren Glauben nachzudenken und die Seele baumeln zu lassen. Außerdem erwartet uns: Kanufahren, Schwimmen, Volleyball, Fussball, Gelände- und Abenteuerspiele, Wandern, Klettern, Zelten, Basteln, Singen, Musik, Tagesausflüge an viele aufregende Orte, die euch begeistern werden. Ein 18-köpfiges Team wird uns begleiten und jeden Tag auf ein Neues mit Erlebnissen, Spaß und tollen Angeboten füllen. Genauso werden eigene Köche für unser leibliches Wohl sorgen. Der Kreativität und Freude sind keine Grenzen gesetzt! Wir werden uns gemeinsam vergnügen und tolle Sommerferien in Norwegen erleben.

#CapturetheGodiBrunch

Nach einer langen, harten Party durften wir verdient ausschlafen, bevor wir mit einem leckeren Brunch, welcher von 10:00 bis 13:00 Uhr ging, belohnt wurden. Markus, unser Koch, hat mal wieder krasse Sachen gezaubert. Es gab Rührei mit Speck, oder ohne Speck für die Veggies und Curry, das war mit Fleisch.


Die Mittagspausenangebote haben wir nicht wahrgenommen, weil wir von der Pary zu übernächtet waren. Danach haben wir Capture the Flag gespielt, was uns nicht so gut gefallen hat, da ein paar die Regeln nicht ganz verstanden haben. Beim Abendessen gab es richtig geile Frühlingsrollen, die man sich gönnen konnte.


Der Abschlussottesdienst, der von den Konfi+ gestaltet wurde, ging um das Thema Liebe, Ich, Wir und Gott. Die Konfis erzählten etwas über ihren Unterricht. Außerdem guckten wir zwei super geschnittene Videos, von den Vortagen, von Max. Danach bekamen wir von den Konfi+ einen Zettel um den Rücken gehangen, auf dem stand: Du wirst geliebt, so wie du bist. Dann konnten die anderen dort drauf schreiben, was sie an uns schätzen.


Nach dem Gottesdienst ging es in die Homiezeit, die wir geliebt haben, weil unsere Homies die besten Homies der Freizeit waren. Sie haben uns immer leckere Sachen mitgebracht. Heute waren es Vla, Kakao und Süßigkeiten- Morgen geht es wieder nach hause, was sehr schade ist, aber wir freuen und trotzdem darüer, was wir hier erlebt haben.

Zimmer Rom (Jonte, Marc, Maurice und Homies: Max und Leon)

Tag 5 – #PizzaessenmitAmor

Unser fünfter Tag in Roderesch beann un 8:30 Uhr mit einem leckeren Frühstücksbuffet. Danach trafen sich die Konfis und die Konfi+ seperat zu einer Einheit. Die Konfis redeten über Gott und das Thema “Ich”, während sich die Konfi+ mit der Vorbereitung des Abschlussgottesdienstes und der Frage, ob sie später einmal Teamer werden wollen, beschäftigten. Beide Einheiten wurden musikalisch begleitet. Nachdem wir beim Mittagessen die leckeren Salate und die Pizza aßen, konnten wir in der Mittagspause Fußball oder einen Escape-Room spielen.


Am Nachmittag powerten wir uns dann schließlich bei der Werwolf-Outdoor-Spiel aus, welches, wie der Name schon sagt, draußen stattfand. Nach der Spielzeit hatten wir einen riesigen Hunger. Deshalb kochten Markus und einige freiwillige Teamer Salate und das Brot zum Abendessen und 18:30.


Der Abend wurde nach der Andacht noch einmal richtig spannend. In der Andacht allerdings, redeten Olivia und Björn über das Thema Hoffnung. Doch dann kam Schlag das Team. Dort spielten die Konfis und Konfi+ zusammen gegen die Teamer, also das Team. Es gab Duelle, wie Montagsmaler, Blinde Kuh und noch viele mehr. Im letzten Spiel entschieden die Konfis und Konfi+ knanpp ihren Sieg, den wir daraufhin mit einer Disco feierten.

Ein Blog von dem Zimmer Lissabon

Bis morgen!

Tag 4 – #DrogenInRoden

Heute haben wir erst gefrühstückt und sind dann in den kleinen Ort “Roden” gelaufen und hatten dort 3 Stunden Zeit um unser Geld auf den Kopf zu werfen.

Dann trafen wir uns wieder und spielten Spiele wo Menschen uns zugesehen haben und uns daraufhin ausgelacht haben, dass war wirklich ein sehr gutes Gefühl. 😉

Dann sind wir wieder richtig motiviert zurückgelaufen. Auf dem Weg haben wir Fahrradfahrer glücklich gemacht. Als wir wieder am Haus waren, haben wir das “Drogen-Spiel” gespielt. Das haben wir so ungefähr zwei Stunden gemacht.

Danach hatten wir Zeit um uns frisch zu machen. Dann gab es Abendessen und wir haben gegrillt! 🙂

Nach dem Abendessen wurden uns verschiedene Kurse angeboten die wir als Abendproramm machen konnten.

Dann kam der Abendabschluss mit einer wunderschönen Andacht.

Paula, Merle, Theresa, Johanna & Paula

Tag 3 – #OutdoorLasagne

Der heutige Blog wird ihnen präsentiert von ihrer PR-Force!

Der Tag heute startete etwas durcheinander…
Während die Konfis eigentlich in ihrem Unterricht etwas lernen sollten, wäre es die Aufgabe der Konfi+ gewesen den sogenannten Bushtrail zu bestreiten. Da es allerdings kleine Komplikationen gab, trafen sich die Konfis zum Bogenschießen und Kistenstapeln, während die Konfi+, nach einigen Pädaogisch wertvollen Spielen weiter an ihrem Abschlussgottesdienst planten.

Anschließend gab es Spinatlasagne mit schwedischer Apfelcreme, welche übrigens lediglich Apfelmus mit Joghurt war, zum Mittagessen. In der anschließenden Mittagspause spielten die Konfis/Konfi+ mit einigen Teamern gemeinsam Rugby. Außerdem gab es heute Zuwachs Toni ist endlich von ihrer Krankheit befreit und nachgerückt.

Zum angesetzten Nachmittagsprogramm trafen sich die Konfi+ (diesesmal wirklich) draußen zum Bushtrail, zeitgleich unternahmen die Konfis einen weiteren Schritt, um sich selbst zu finden.

Das Abendessen bestand heute aus feinster Currywurst mit delikaten Kartoffelecken und einem hausgemachten Zaziki. Desweiteren mussten wir heute einen traurigen Verlust ertragen: Edgar, der Müllsack vom ersten Tag, ist leider von der Wand gefallen.

Auch beim Abendprogramm musste das Team spontan umplanen, da es regnete und die ursprünglich geplante Nachtwanderung somit ins Wasser fiel. Das war aber natürlich kein Prolem und somit verlegten wir die verlängerte Homiezeit ins Haus. Abgeschlossen haben wir den Tag mit einer Andacht von Emmi und Laura zum Thema Vertrauen.

Bis morgen!